fbpx fbpx

Valiryo, der Körpertrockner, der zur Erhaltung der Umwelt beiträgt

Roberto San Martín
02/11/2020

Neben den vielen positiven Aspekten die für die Verwendung von Valiryo sprechen möchten wir unter anderem den Beitrag zur Erhaltung der Umwelt hervorheben. Ein Aspekt, dem wir bei Valiryo große Bedeutung beimessen und der bei der Entwicklung des Produkts berücksichtigt wurde. Eines unserer Hauptziele war es, ein umweltfreundliches Produkt zu entwickeln, das zur Energieeinsparung und Nachhaltigkeit beiträgt.

In der zweiten Oktoberhälfte feierten wir den Welttag der Energieeinsparung sowie den Internationalen Tag gegen den Klimawandel. Aus diesem Anlass möchten wir die Bedeutung des Valiryo Körpertrockner, in Bezug auf das Umweltbewusstsein gerade in dieser Woche hervorheben und verdeutlichen.

Wie hilft Valiryo, die Umwelt zu schonen?

Valiryo führt eine neue, natürlichere und hygienischere Art des Trocknens ein, die die Verwendung von Handtüchern ersetzt. Eine Art des Trocknens, die für Ihre Haut von Vorteil ist, da sie Reibung mit dem Handtuch und den Bakterien, die es normalerweise enthält, vermeidet. Durch einen angenehmen Luftstrom werden Sie hautschonend und keimfrei trocken. Des weiteren sparen Sie sich den (vor allem zeitlichen) Aufwand beim Waschen.

Durch die Verwendung des Valiryo® Körpertrockners wird somit die Verunreinigung von ~78l Trinkwasser (oder Frischwasser) vermieden.

Einer Studie zufolge haben wir Daten des Instituts für Energiediversifikation und Energieeinsparung (IDAE), einer öffentlichen Einrichtung des Ministeriums für ökologischen Wandel herangezogen. Demnach benötigt man für die Wiederaufbereitung von mit Waschmittel verschmutzten Wasser etwa 5l Frischwasser pro 1l Schmutz- bzw. Waschwasser. Für das Waschen eines Badetuchs werden etwa 10-13l Wasser benötigt. Somit benötigt man für die Aufbereitung des durch das Waschen eines Badetuchs verursachte verunreinigte Wasser etwa 60-65l Frischwasser. Ergo werden für die Reinigung eines Badetuchs ca. ~ 75l beansprucht.

Valiryo verfügt über einen effizienten Elektromotor, der sich in seinem oberen Gehäuse befindet.

Valiryo sorgt für Energieeinsparung

Der Energieverrauch für das Waschen eines Badehandtuchs in der Waschmaschine beträgt ca. 0,3 kWh. Wird das Badehandtuch mit Hilfe eines Wäschetrockners getrocknet, ergibt sich ein weiterer Verbrauch von 0,6 kWh, insgesamt also 0,900 kWh. Im Gegensatz dazu beträgt der Verbrauch von Valiryo (pro Trocknung, bei maximaler Heizleistung) dank seines effizienten Elektromotors lediglich 0,143 kWh. Somit ergibt sich eine potentielle Einsparung von bis zu ~63%.

Kurz gesagt, bei jeder Anwendung von Valiryo werden ca. 0,55 kg CO2 weniger in die Atmosphäre abgegeben.

Was aber, wenn wir diese Parameter auf Hotels, Fitnessstudios oder Wellnesscenter übertragen? Orte, an denen der Gebrauch von Handtüchern und das Waschen von Handtüchern exponentiell zunimmt. Schnell wird klar, welche wirtschaftlichen und ökologischen Einsparungen erzielt werden können und was es für die Umweltschonung bedeutet, wenn die neue, bequeme und effiziente Art der Körpertrocknung mit dem Valiryo Körpertrockner stattfindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.